Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Weiteres

Login für Redakteure

Biomedizinische Materialien - Preise / Auszeichnungen

2017

09/2017

Dr. rer. nat. Alexander Köwitsch erhielt eine Anerkennung von Spitzenleistungen vom Obersten Rat der Europäischen Gesellschaft für künstliche Organe für seine Doktorarbeit "Immobilisierung von funktionalisierten Glykosaminoglykanen zur Steuerung von Proteinadsorption und Zellverhalten", welche bedeutende, hervorragende Ergebnisse zum Gebiet der künstlichen Organen beiträgt!

Dr. rer. nat. Guoying Zhou
ESAO-Wichtig Research Award    von der European Society for Artificial Organs (ESAO)
44th Congress of the ESAO and 7th Congress of the International Federation for Artificial Organs (IFAO), 06. - 09. September, 2017, Wien, Österreich

Dipl.-Pharm. Reema Anouz
2. Platz Posterverleihung von der European Society for Artificial Organs (ESAO)
44th Congress of the ESAO and 7th Congress of the International Federation for Artificial Organs (IFAO), 06. - 09. September, 2017, Wien, Österreich

01/2017

Luther-Urkunde für unseren Doktoranden Dr. rer. nat. Alexander Köwitsch, der seine Promotion mit "summa cum laude" erfolgreich veteidigt hatte.

2016

12/2016

Pharmazeutin Hala Al-Khoury erhielt den Preis für die beste Diplomarbeit 2015, verliehen durch das Serumwerk Bernburg AG. Das Thema ihrer Diplomarbeit lautete „Anti-inflammatory studies of glycosaminoglycans“. Die Aufgabe bestand darin, Substanzen wie Heparin, Hyaluronsäure und andere auf ihre Fähigkeit zur Verringerung von Entzündungen nach der Implantation von Materialien, wie z.B. Kathetern oder Biosensoren, in einem in-vitro-Modell nachzuweisen. Dazu musste Frau Al-Khoury neben der Herstellung von Oberflächenbeschichtungen und deren Charakterisierung mit physikalischen Methoden ein Zellkulturmodell mit humanen Makrophagen aufbauen, um die entzündungshemmenden Eigenschaften von Heparin und Hyaluronsäure nachzuweisen. Sie konnte dabei zeigen, dass insbesondere Heparin, das im klinischen Alltag zur Hemmung der Blutgerinnung eingesetzt wird, auch über ausgezeichnete entzündungshemmende Eigenschaften verfügt, was das Einsatzspektrum von Heparin in der Medizin erheblich erweitern könnte. Die Diplomarbeit wurde mit dem Prädikat „sehr gut“ bewertet und verteidigt. Ergebnisse ihrer Diplomarbeit sind auch Bestandteil einer Veröffentlichung im „International Journal of Artificial Organs“ mit ihr als Koautorin.

2015

09/2015

Dr.-Ing. Marcus S. Niepel erhielt eine Anerkennung von Spitzenleistungen vom Obersten Rat der Europäischen Gesellschaft für künstliche Organe für seine Doktorarbeit "Nanostrukturen und deren physikalisch-chemische Modifikation als Instrument zur Steuerung von Zellfunktionen", welche bedeutende, hervorragende Ergebnisse zum Gebiet der künstlichen Organen beiträgt!

01/2015

Luther-Urkunden für unsere beiden Doktoranden, die Ihre Promotion mit "summa cum laude" erfolgreich veteidigten:

  • Dr.-Ing. Marcus Niepel
  • Dr. rer. nat. Neha Aggarwal

2014

07/2014

Zuwahl von Prof. Dr. Th. Groth als Mitglied der Leibniz-Sozietät zu Berlin

2013

07/2013
MSc. Mingyan Zhao
Reisestipendium von der Summer School on Biomaterials and Regenerative Medicine
Summer School on Biomaterials and Regenerative Medicine, 08. - 12. Juli, 2013, Riva del Garda, Italien

2012

06/2012
Dipl.-Ing. Marcus S. Niepel
1. Platz Posterverleihung vom Institute for Bioengineering of Catalonia (IBEC)
Symposium Interrogations at the Biointerface, 25. - 29. Juni, 2012, Barcelona, Spanien

03/2012
Dipl.-Chem. Alexander Köwitsch
3. Platz Posterverleihung, verliehen von der “Erwin Schrödinger Gesellschaft“
BioNanoMed 2012, 01. - 02. März, 2012, Krems an der Donau, Österreich

2011

10/2011
MSc. Neha Aggarwal
"Osborne - IFAO Price for Outstanding Scientific Achievement 2011", verliehen durch die International Federation of Artificial Organs (IFAO)
4th Joint Congress of ESAO/IFAO, 09. - 12. Oktober, 2011, Porto, Portugal

10/2011
MSc. Neha Aggarwal
Reisestipendium vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD)
4th Joint Congress of ESAO/IFAO, 09. - 12. Oktober, 2011, Porto, Portugal

06/2011
Dipl.-Chem. Alexander Köwitsch
Reisestipendium von der Advanced Summer School
1st Advanced Summer School – Interrogations at the Biointerface, Juni, 2011, Porto, Portugal

2010

09/2010
Dipl.-Ing. Marcus S. Niepel
1. Platz Posterverleihung von der Martin-Luther-Universität
14. Internationale Konferenz für Polymerwerkstoffe, 15. - 17. September, 2010, Halle (Saale), Deutschland

09/2010
Dipl.-Ing. Marcus S. Niepel
1. Platz Posterverleihung von der European Society for Artificial Organs (ESAO)
37th Congress of the European Society for Artificial Organs, 08. - 11. September, 2010, Skopje, Mazedonien

09/2010
Dipl.-Ing. Marcus S. Niepel
Reisestipendium vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD)
37th Congress of the European Society for Artificial Organs, 08. - 11. September, 2010, Skopje, Mazedonien

2009

09/2009
Dipl.-Ing. Marcus S. Niepel
1. Platz Posterverleihung von der European Society for Biomaterials (ESB)
22. Europäische Konferenz für Biomaterialien, 07. - 11. September, 2009, Lausanne, Schweiz

2008

12/2008
Dipl.-Ing. Marcus S. Niepel
Forschungsstipendium vom „Institute for Bioengineering of Catalonia (IBEC)“, Barcelona, Spanien (1 Monat)

11/2008
Dipl.-Ing. Marcus S. Niepel
"Beste Diplomarbeit 2008" verliehen von der Deutsche Gesellschaft für Biomaterialien e.V.

10/2008
Dipl.-Ing. Marcus S. Niepel
DAAD-Forschungsstipendium zum Aufenthalt am „Institute for Bioengineering of Catalonia (IBEC)“, Barcelona, Spanien (2 Monate)

05/2008
Dipl.-Ing. Marcus S. Niepel
Reisestipendium von der Deutschen Gesellschaft für Biomaterialien e.V.
8. Weltbiomaterialkongress, 28. Mai - 01. Juni, 2008, Amsterdam, Niederlande

2007

2007
Prof. Dr. Th. Groth
Von-Sengbusch-Preis “Best Paper Award”,
verliehen von: GKSS Forschungszentrum Geesthacht
(Deutschland)

04/2007
Dipl.-Ing. Kristin Kirchhof
DAAD-Forschungsstipendium zum Aufenthalt an der Universität Glasgow, Center for Cell Engineering, Glasgow, Schottland (9 Monate)

2006

09/2006   
Dipl.-Ing. Kristin Kirchhof
Heinz-Bethge-Preis, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

2005

04/2005   
Dipl.-Ing. Kristin Kirchhof
Promotionsstipendium Graduiertenförderung des Landes Sachsen-Anhalt
(2 Jahre)

Zum Seitenanfang